Seit knapp drei Jahren organisiert University eSport Germany deutschlandweit Turniere und eSport Ligen für Studenten. Hinter dem Namen verstecken sich viele studentische Helfer, die den Großteil ihrer Freizeit damit verbringen sich um die vielen Teilnehmer zu kümmern, Turniere und Events zu organisieren und an den Spieltagen auch live zu streamen und zu casten. Aber das ist nur ein Teil der Aufgaben, die bewältigt werden müssen.

Was ist eigentlich University eSport Germany?

UEG ist ein Zusammenschluss von eSport begeisterten Studenten aus ganz Deutschland, welcher vor knapp drei Jahren entstanden ist.

Zu Beginn wurden StudiCups In League of Legends angeboten, die gut bei den Studenten ankamen, worauf die Gründung der Liga folgte. Nach kurzer Zeit konnten weitere Turnierserien angeboten werden, die von den Studenten organisiert wurden. Alles nach dem Motto: Von Studenten. Für Studenten.

Daher arbeiten die Mitglieder auch ehrenamtlich und investieren viel Zeit in die Organisation und Planung von Turnieren, Streams und Events.

Wie nimmt man an der Uniliga teil?

Die Regeln sind simpel. Um als Spieler mitzumachen, muss man lediglich Student an einer deutschen Hochschule sein.

Es gibt an einigen Hochschulen und Universitäten lokale eSport Clubs, die verschiedene eSport itel anbieten. eSport UBT war eines der ersten Projekte, das lokal gefördert wurde und nach Absprache die Universität Bayreuth auf Turnieren und anderen Veranstaltungen offiziell vertreten durfte. Es stand der Organisation nichts mehr im Weg und so wurden die ersten Hochschulteams gebildet, die sich zum wöchentlichen trainieren und analysieren treffen.

Auch an anderen Universitäten tut sich etwas! In Karlsruhe gibt es die Hochschulgruppe eSUKA. Auch hier haben sich im Laufe der Zeit viele Teams gebildet, die am studentischen Ligenbetrieb teilnehmen. Auch Veranstaltungen werden hier groß geschrieben, daher finden regelmäßig Public Viewings statt, die gut besucht werden.

Mittlerweile haben sich viele Clubs und Teams an den Hochschulen und Universitäten zusammengefunden und nehmen an der Uniliga teil.

Lohnt es sich bei der Uniliga mitzumachen?

Auf jeden Fall! Natürlich spielen die Finalisten der Saison nicht nur um den Titel des deutschen Hohchschulmeisters, es warten noch weitere Überraschungen auf den Gewinner!
In der zweiten Season ging es für die Gewinner „NEAT“ nach Krakau zu den EU LCS Finals und das hamburger Team „TDR GamING TUHH“ qualifizierte sich durch den Sieg für die European University Championship.