RLCS? Kann man das essen? Vielleicht habt ihr euch schon einmal diese oder eine ähnliche Frage gestellt. Eventuell seid ihr nun auch zum ersten Mal auf diesen Begriff gestoßen. Deshalb erklären wir euch heute worum es dabei geht.

Die Rocket League Championship Series, kurz RLCS, ist das größte und wichtigste Turnier der Rocket League Szene. In der aktuellen dritten Season spielen Teams um einen Prize Pool von insgesamt $300.000 US-Dollar, von dem große Teile bereits nach den einzelnen Phasen des Turniers ausgeschüttet werden.

Wollt ihr RLCS spielen, müsst ihr zunächst durch einen Qualifier. Die Qualifiers sind dabei auf die teilnehmenden Regionen aufgeteilt und werden online ausgetragen, wie alle Turnierphasen außer dem offline Finale. Die teilnehmenden Regionen sind aktuell Europa, Nordamerika und seit dieser Season auch Ozeanien. Ozeanien nimmt damit eine Art Sonderrolle ein, dazu aber erst später mehr. Die Qualifiers werden jedenfalls an zwei Tagen in einem double-elimination Format ausgetragen, bei dem sich die acht besten Teams fürs “League Play” qualifizieren. Teilnehmen könnt ihr einfach, indem ihr euch anmeldet. Dabei müsst ihr allerdings darauf achten, dass ihr alle aus der entsprechenden Region kommt, sonst könnt ihr disqualifiziert werden, wie es dem Team ZentoX passiert ist.

Nun kommt das das League Play, eine Ligarunde, in der jedes Team einmal gegen jedes andere Team spielt. Die besten zwei Teams qualifizieren sich sogar direkt für das offline Finale, während die zwei Teams ganz unten in der Tabelle ausscheiden. Alle anderen sechs Teams werden in den “Regional Championships”, den Playoffs, gegeneinander antreten, welche im single-elimination Format ausgetragen werden. Die zwei besten Teams des League Plays warten dabei schon im Halbfinale auf die restlichen zwei Teams, die sich erst noch im Viertelfinale beweisen müssen. Dem Gewinner der Regional Championships winkt dann ein sattes Preisgeld von $13.500 US-Dollar, ein besseres Seeding für die Finals und seit dieser Saison auch einen Platz im League Play der folgenden Saison. Alle Halbfinalisten bekommen außerdem einen Platz im “überregionalen” Finale.

Mitten im League Play gibt es außerdem ein “Midseason Mayhem”. Dabei treten die Teams in einem single-elimination Format in den verschiedenen Funmodes gegeneinander an, die Rocket League bereithält, wie zum Beispiel Rumble oder Dropshot. Das Midseason Mayhem nimmt dabei keinen Einfluss auf das League Play, macht aber sowohl den Teilnehmern und als auch den Zuschauern sehr viel Spaß.

In Ozeanien läuft das Ganze allerdings etwas anders ab. Dort im League Play qualifizieren sich nur vier von acht Teams für die Regional Championships, die dort im double-elimination Format sogar offline ausgetragen werden. Die zwei Finalisten qualifizieren sich dann wiederum für das “richtige” offline Finale, müssen sich dort allerdings in mehr Spielen als die meisten anderen Teams beweisen. Eine automatische Qualifizierung für das League Play in der folgenden Season winkt dem Gewinner leider nicht.

Das offline Finale, das diese Season in Los Angeles vom 2. Juni bis zum 4. Juni stattfinden wird, wird im double-elimination Format ausgetragen. Dabei treten die zehn Teams, die sich für das Finale qualifiziert haben, zum ersten Mal in der Saison regionsübergreifend gegeneinander an. Die Teams aus Ozeanien haben gemeinsam mit den am schlechtesten platzierten Teams aus Europa und Nordamerika, also den Viertplatzierten der Regional Championships, das schwerste Los gezogen. Denn diese vier Teams haben ein Match mehr zu spielen als die anderen Teilnehmer, da sie in der ersten Runde aufeinander treffen, während alle anderen Teams schon in der zweiten Runde warten. Hinzu kommt, dass in Runde zwei auf die Gewinner der ersten Runde die Gewinner der Regional Championships warten. Auf das Team, das das Turnier für sich entscheiden kann, warten $55.000 US-Dollar, jedoch gehen auch die anderen Teams nicht leer aus. So bekommt der zweitplatzierte immerhin $30.000 USD, der dritte $16.000 USD und selbst der neunt und zehnt platzierte erhalten noch $5.000 USD.

Ihr seid irgendwo zwischen League Play und Midseason Mayhem ausgeschieden? Keine Angst, ich habe es nicht einmal durch das Qualifier geschafft. Wenn ihr auch lieber den Profis beim Spielen zuschaut, könnt ihr am 6. Mai und am 7. Mai die Regional Championships live auf Twitch ansehen. Solltet ihr allerdings lieber selbst spielen wollen, meldet euch doch einfach für den UEG Rocket League StudiCup an, der am 27. Mai stattfinden wird.

Euer RL-Team