Seit rund einer Woche ist Patch 1.34 nun draußen und wir werfen noch einmal einen genauen Blick auf die damit gekommenen Änderungen. Das war uns eine Headline wert – Neo Tokyo wurde überarbeitet und zeigt sich nun in neuem Gewand. Die Arena, welche wegen ihrer zusätzlichen Ebene oftmals bei Spielern verhasst war, wurde nun an die anderen Ranked-Arenen angepasst und im wahrsten Sinne des Wortes platt gemacht. Das alte Neo Tokyo wird stattdessen als Tokyo Underpass weitergeführt und ist weiterhin im Training sowie privaten Spielen verfügbar.

Seit dem Patch könnt ihr nun auch die neue Nitro Crate finden – im Inventar praktischerweise als „Crate – Nitro“ geführt. Sie hält einige interessante Sachen für euch bereit, so z.B. die optisch sehr ansprechenden Draco und K2 Wheels,  ein neues Auto (Mantis) und die Bubbly und Spectre Mystery Decals.

Psyonix hat außerdem angekündigt, dass es ab Ende diesen Frühlings über die Firma ZagToys Miniatur- Rocket League Autos zu kaufen geben wird. Fühlt euch wieder in eure Kindheit zurückversetzt, wenn ihr das Auto über den Boden nach hinten zieht und zuschaut, wie es eurer Katze einen Herzinfarkt verpasst. Solch ein Auto bringt aber auch noch einen anderen Vorteil mit sich. Ihr bekommt beim Kauf von bestimmten Autos je einen Code, welcher euch ein exklusives in-game item einbringt – die Cold Fusion Raketenspur oder die ZT-17 Räder. Über Preise ist noch nichts bekannt, aber mal ehrlich – wen interessiert schon der Preis, wenn er mit seinem Mini-Octane über den Küchenboden freestylen kann?