Am zweiten Spieltag der 1.League of Legends Uniliga standen zum ersten Mal die Newcomer im Vordergrund. Im ersten Spiel trat der Liganeuling Team Nashor aus Hannover gegen das erste Team aus Bayreuth UBT T1 an. Im zweiten Spiel trafen die zwei Aufsteiger Clausthaler CoolCats Titans und das Team eSports Cologne Black aufeinander. Es ging also darum gleich zu Beginn der Season in der ersten Liga Kante zu zeigen.

Team Nashor vs. UBT T1

Im ersten Spiel von Hannover gegen Bayreuth waren die Anfangsminuten relativ ausgeglichen. Nur Urbsy konnte mit Rumble für Bayreuth auf der Toplane gegen Maokai Druck aufbauen wodurch sich Bayreuth im weiteren Verlauf dort das Towerfirstblood sichern konnte. Aber erst ab Minute 20 konnte sich UBT T1 in Folge mehrerer Fights auf der Mid- und Botlane weitere Türme sichern und gleichzeitig Kontrolle über die Drachen aufbauen. Mit der aufgebauten Spielkontrolle war es für Bayreuth möglich den Baron zu sichern. Außerdem hatten Milo Rambaldi auf Ekko und KiriosProx auf Ezreal ihre Powerspikes erreicht. Gerade Ekko konnte dann immer wieder Picks landen und Hannover hat es nicht geschafft ihre squishy Teammember davor zu beschützen. So konnte Bayreuth das erste Spiel verdient gewinnen.

Sieger: UBT T1

Als Konsequenz hat Hannover im zweiten Spiel Ekko gebannt und konnte so das early game sehr ausgeglichen gestalten. Team Nashor konnte mit Jindooo auf Hecarim auch einige Kills traden. Allerdings kam Bayreuth durch einen Fight in der Mitte um Minute 20 wieder ran. Trotz kontrolliertem Spielbeginn der Hannoveraner, konnte UBT T1 die folgenden Fights und auch den Baron für sich entscheiden. Danach hatte Team Nashor dem Bayreuther Team nichts mehr entgegen zu setzen, da sie ohne wirklichen Tank nicht lange standhalten konnten. UBT T1 gewann damit auch das zweite Game mit einer guten Teamleistung und wies den Aufsteiger aus Hannover erst einmal in die Schranken.

Sieger: UBT T1

Clausthaler CoolCats Titans vs.  eSports Cologne Black

Den Bash der zwei Aufsteiger zwischen Clausthal und Köln fing im ersten Spiel verhalten und vorsichtig an. Die ersten Aktionen wurden auf der Botlane gestartet. Im Zuge dessen konnten sich die Clausthaler CoolCats Titans einen kleinen Vorteil erarbeiten und einen Infernal Drake sichern. In Minute 22 konnte auch Köln wieder einen Fight für sich entscheiden, was zeigt, dass es beim Goldincome lange keine großen Unterschiede gab. Die Clausthaler haben es aber geschafft die Drachen zu kontrollieren und die Mitte bis zum Inhibitor zu öffnen. Bei einem Push der Titans auf diesen Inhibitor in der 30.Minute konnten sich eSports Cologne Black mit einem 3 zu 2 Trade noch einmal befreien. Trotzdem schafften es die Clausthaler danach durch Picks mit Ahris Charme durch zu pushen und das Spiel relativ schnell zu beenden.

Sieger: Clausthaler CoolCats Titans

Im zweiten Spiel starteten beide Teams deutlich aggressiver. Die Clausthaler schafften es gleich in der Anfangsphase mit ihrem Jungler AzZzael auf Zac mit Ganks dem Toplaner Rentner Hagen einen Vorteil zu verschaffen. Gleichzeitig konnten sie mit Arnox4 auf seinem Malzahar Support immer wieder Picks auf der Botlane und im gegnerischen Jungle landen und sich im Zuge dessen einen deutlichen Vorteil bis zur 20.Minute verschaffen. Dieser Vorteil spiegelte sich auch in der Vision wieder. Dadurch hatten die Clausthaler die Möglichkeit im Team zu pushen und gaben dem Rengar so nie die Chance ins Spiel zu kommen. Die Titans fahren damit ein verdientes 2:0 gegen eSports Cologne nach Hause und reihen sich mit dieser Leistung als Anwärter auf die PlayOff-Spiele ein.

Sieger:  Clausthaler CoolCats Titans

 

Bis Sonntag!

Euer Lol-Team