Darmstadt Gönner vs. UBT Blue

Das erste Spiel des zweiten Spieltages war die Begegnung zwischen den Darmstadt Gönnern und Team UBT Blue.

Die Darmstadt Gönner spielten schon in der letzten Season in der Uni-Liga mussten sich aber nach den verpassten Playoffs in der Relegation beweisen. Ihr Relegationsspiel gewannen sie souverän und konnten sich so wieder für die erste Liga qualifizieren.

Bei UBT Blue handelt es sich um das Schwesterteam von UBT T1, welche letzte Season schon sehr erfolgreich in der ersten Liga mitgespielt haben. UBT Blue qualifizierte sich durch die zweite Liga und stieg in der zweiten Liga sofort auf.

Dass UBT Blue starke Spieler hat, konnten sie im frühen Spiel der ersten Partie unter Beweis stellen. Sowohl die Botlane als auch die Toplane schafften es ihr Gegenüber alleine zu töten. Auf der Seite der Darmstadt Gönner sorgte Jungler „Dalphen“ mit seinem Lee Sin für Kills, wodurch es ausgeglichen blieb. Den ersten Goldvorsprung konnten sich die Darmstadt Gönner sichern, nachdem sich UBT Blue bei einem Tower Dive verschätzte und vier Leute verlor. Es war ein Auf und Ab in der Rift, bei dem UBT Blue immer wieder Kills an Darmstadt abgab und sich mühsam wieder erkämpfen musste. In der 27. Minute konnte DG „Stulli“ mit seiner Syndra das Spiel für sein Team entscheiden. Mit einem unglaublichen Penta konnten sich die Darmstadt Gönner danach den Baron sichern und das Game kurze Zeit später beenden. Somit stand es 1:0 für die Darmstadt Gönner.

Euphorisiert vom ersten Spiel starteten die Darmstadt Gönner dann mit einem Invade ins zweite Spiel und schafften es sich in der ersten Minute schon ihren ersten Kill zu sichern. Beide Seiten ließen keinen Kill unbeantwortet. Das Spiel zog sich nach und nach in die Länge und kein Team schaffte es einen wirklich großen Vorsprung aufzubauen. In der 32. Minute passiert es dann. Die Darmstadt Gönner töteten vier Spieler von UBT Blue und rückten danach mit ihrem Baron Buff in die Base von UBT vor. Dieser Vorsprung erlaubte es den Darmstadt Gönnern das Spiel endgültig an sich zu reißen und das Spiel mit 2:0 zu beenden.

Darmstadt Gönner 2:0 UBT Blue

 

NEAT Aachen vs. Tribunal eSports Aachen

Das zweite Spiel des Abends zeigte den Showdown von NEAT Aachen gegen Tribunal Aachen. Beide Teams spielten schon in der letzten Season der Uni-Liga mit. NEAT Aachen konnte sich bis ins Finale der Playoffs vorkämpfen, verlor dort aber gegen ihr Schwesterteam NEAT Bielefeld. Tribunal Aachen spielte letzte Season noch unter dem Namen Vengeance Aachen.

Das erste Spiel der Aachener Konkurrenten verlief spannend. Der Toplaner „300 Gramm Eier“ und der Jungler „SpaceWizard“ von NEAT Aachen zeigten wie ein eingespieltes Team funktionieren kann. Beide glänzten mit einer 100% Kill Beteiligung in den ersten 20 Minuten, aber Tribunal Aachen stand ihnen in Nichts nach und kämpften sich immer wieder gut ins Spiel zurück. In der 28. Minute baute Tribunal Aachen den ersten Großen Goldvorsprung aus. Sie schafften es den gegnerischen Midlaner außer Gefecht zu setzen und startetet den Baron. NEAT wollte dies nicht zu lassen und ließ sich auf einen 4vs5-Kampf ein, was weitere Kills für Tribunal sicherte. Als NEAT in der 35. Minute dann versuchte die Midlane zu pushen, kam es zum finalen Teamfight. Tribunal Aachen tötete alle Spieler von NEAT Aachen und gewann das erste Spiel.

Der Anfang des zweiten Spiels war etwas ruhiger. Die Teams spielten sicherer und versuchten sich nicht in ungünstigen Situationen erwischen zu lassen. Trotzdem konnte Tribunal Aachen kontinuierlich einen Goldvorteil ausbauen, da sie die Map besser kontrollierten. In der 24 Minute kam es dann zu einem Towerdive von NEAT Aachen, wobei Tribunal Aachen es schaffte den Spieß um zu drehen und sicherte sich somit ein Ace und gleich darauf den Baron. Ab diesem Zeitpunkt konnte Tribunal Aachen souverän bis zum Ende der Partie durchspielen und siegte somit mit 2:0 über NEAT Aachen.

Tribunal eSports Aachen 2:0 NEAT Aachen